Skip to Content

Aikido

Aikido

 

AI   –   „Harmonie / Einklang“
KI   –   „Lebensenergie“
DO   –   „Weg ständiger Übung“

 

„Das Geheimnis von Aikido liegt nicht darin, wie Du Deine Füße bewegst, sondern wie Du Deinen Geist bewegst. Ich unterrichte euch nicht eine Kampfkunsttechnik, ich unterrichte Gewaltlosigkeit“

 „Ueshiba Morihei“

Aikido1

Aikido  –  der Weg der Harmonie

Die Grundlagen der Techniken im Aikido basieren auf Bewegungen des Schwert- und Stockkampfes. In ihrer Grundbewegung lassen sich alle Techniken des Aikido auf Schneide-, Blockade- und Hebelbewegung mit dem Schwert (Bokken), bzw. dem Stock (Jo) zurückführen. Ferner gilt als zentrales Element die Widerstandslosigkeit einer Technik als erstrebenswert.

Aikido11

Nach den Vorstellung von Ueshiba Morihei (Begründer des AIKIDO) gehören weder Sieg noch Niederlage zum Wesen des Aikido, sondern der Einklang mit den Gesetzen des Universums in allen Lebensbereiche, auch der Schutz allen Lebens als Teil des Universums und die aktive Teilnahme am Aufbau einer friedfertigen menschlichen Gesellschaft. Dementsprechend unterscheidet sich Aikido von anderen, Budo-Disziplinen darin, dass es keine Wettkämpfe kennt. 

AIKIDO wurde 1986 von Hiromichi Nagano 8. Dan Aikido (Deutscher Bundestrainer für Yoshinkan Aikido)in Germering als Sport etabliert und von 1992 bis 2015 von Alfred Zacher geleitet. Seine Heimat fand Aikido 1998 im SC Unterpfaffenhofen-Germering e.V.

 

Sie wollen mehr über die Abteilung Aikido und das sportlichen Angebot erfahren  ?

Sie wollen mit uns Kontakt aufnehmen ?

Hier geht es zu unserer Homepage