Skip to Content

Tai Chi Chuan


Tai Chi

 

Tai Chi Vorführung

Nehme die Energie vom Himmel,

nütze die Kraft der Erde,

entspanne dich und lebe länger.

                                         Zitat: Tai Chi Master Cheng Man Ching (1900-1975)

 

 

 Gesundheit, Meditation, Selbstverteidigung

Tai Chi Chuan ist eine sog. innere Kampfkunst aus dem alten China, die ursprünglich für den Nahkampf entwickelt wurde. Heute gilt Tai Chi als Volkssport in China und wird weltweit von mehreren Millionen Menschen praktiziert.

Die drei Hauptaspekte dieser fernöstlichen Bewegungslehre sind Gesundheit, Meditation und Selbstverteidigung, wobei Tai Chi heutzutage in erster Linie zur Gesunderhaltung und Steigerung des Wohlbefindens praktiziert wird. Der eigentliche Kampfkunstaspekt tritt vor diesem Hintergrund immer weiter zurück.

Durch fließende Bewegungsabläufe werden Muskeln und Gelenke entspannt und Blockaden gelöst, so dass die Lebensenergie, das Qi (Chi) gestärkt wird und ungehindert durch den Körper fließen kann

DSC_0143

Die langsamen Bewegungen wirken auf unser Bewusstsein beruhiegend. und erhöhen die Aufmerksamkeit und Konzentration  Regelmäßiges Üben fördert die Selbstheilungskräfte und mobilisieren einen einen harmonischen Gesamtzustand des Menschen. Unser Training wirkt sich positiv auf Gesundheit, Herz-Kreislauf-System, Immunsystem, Körperkontrolle und Beweglichkeit aus und ist für jedes Alter geeignet.

Geübt werden einzelne Bewegungsabläufe (Formen) in einer Gruppe unter Trainer Alois Krieg, wobei alle Bewegungen synchron ausgeführt werden.

Generell gibt es im Tai Chi keine vorgeschriebene Kleiderordnung, man übt in bequemer, lockerer Kleidung und trägt entweder leichte Baumwollschuhe, Socken oder geht barfuß.

Da Tai Chi ein innerer Weg ist, gibt es auch keine äußerlichen Kennzeichen für das Können eines Schülers, d.h. keine Gürtelprüfungen.

Sie wollen mehr über Tai Chi erfahren ?                

Sie wollen mit uns Kontakt aufnehmen ?

Tai Chi

www.aikido-germering.de